DIESELPROBLEMATIK

Aktuelle Nachrichten

DAIMLER|MERCEDES

Auch bei Mercedes wurden Abgaswerte im großen Stil manipuliert. Betroffen sind 238.000 Daimler Dieselautos an. Europaweit sind 774.000 Fahrzeuge von der jüngst entdeckten Schummelsoftware betroffen. Streitpunkt ist ein sogenanntes Thermofenster, das in bestimmten Temperaturbereichen die Abgasnachbereitung herunterregelt. Betroffen sind die beliebte Mercedes C-Klasse und die G-Klasse.Welche Pkw hiervon betroffen sind, finden Sie hier!

PORSCHE

Der Autobauer Porsche muss wegen einer illegalen Abschalteinrichtung rund 60.000 Diesel-Fahrzeuge der Modelle Macan und Cayenne zurückrufen. 

 

Wir vertreten Sie auch in diesen Fällen!

FIAT CHRYSLER

Fiat  Chrysler soll, ähnlich wie die VW AG, Manipulationen an Diesel-Pkw vorgenommen haben.

 

Die USA hat Anklage gegen Fiat Chrysler erhoben. Die Anklageschrift können Sie hier (siehe unten PDF) herunterladen.

 

Die Stellungnahme von Fiat Chrysler Automobile (FCA) können Sie hier (siehe unten PDF) runterladen.

 

Betroffen sind der Jeep Grand Cherokee und die RAM-Modelle mit 3.0 Liter Motor aus den Jahren 2014-2016.

 

Die US-Behörde EPA hatte Fiat-Chrylser schon im Januar vorgeworfen, bei den Abgaswerten von 100.000 Autos betrogen zu haben. Es geht um „Light duty“-Fahrzeuge, also SUV und Pickup mit dem 3,0-Liter-Diesel aus den Modelljahren 2014 bis 2016. Der Motor kommt unter anderem im Jeep Grand Cherokee zum Einsatz.

 

NEUSTE NACHRICHTEN

Hier teilen wir Ihnen neuste Nachrichten mit!

Anklageschrift USA FIAT CHRYSLER
complaint_Fiat Chrysler.pdf
PDF-Dokument [165.3 KB]
Stellungnahme FIAT CHRYSLER zu den Vorwürfen der US-Behörden wegen Dieselmanipulationen
FCA_US_Statement_in_Response_to_DOJ-ENRD[...]
PDF-Dokument [78.8 KB]

Anrufen

E-Mail

Anfahrt